Kurzporträt  *  Links  * FacebookOnline-Exerzitien bei Facebook * Kontakt / Impressum / Haftungsauschluß  *  Sitemap  *  Aktualisiert am 12.04.2015       


P. Heribert Graab S.J.



Predigten, Meditationen, Online-Exerzitien...





Online -
Exerzitien
Bild
und
Text
nächster Kurs: im Herbst 2015
  Ejercicios-Online
Infos, Texte, Impulse
Espiritualidad ignaciana

aktuell: 2. Ostersonntag, 12.04.
  Jueves Santo, 02.04.
aktuell: 2. Ostersonntag, 12.04.
Domingo II de Pascua, 12.04.
aktuell: Bild des Monats März (2)
Imagen del Mes de Marzo











Kunstaustellung in Sankt Peter
Eröffnung in der Osternacht am 4. April, 24.00 Uhr

J E S S E M A G E E – M U T T E R B O D E N
Die nächste Kunstausstellung, die wir in der Osternacht eröffnen, bestreitet der junge amerikanische Künstler Jesse Magee. Er lebt seit einigen Jahren in Deutschland und unterrichtet am Institut für Keramik und Glaskunst am Westerwaldcampus der Hochschule Koblenz in Höhr-Grenzhausen. Für den Raum von Sankt Peter schuf Magee sechs Skulpturen, für die er neun Tonnen Mutterboden bei 1200 Grad Celsius im Ofen brannte. Entstanden sind beeindruckende Quader mit einer Oberfläche, die an erstarrte Lava erinnert. Gebrannte Erde. Magee betitelt die Ausstellung „Mutterboden“. In der Landwirtschaft eher als Ackerboden bezeichnet, ist Mutterboden die oberste und fruchtbarste Erdschicht, die neben mineralischen Bestandteilen einen hohen Anteil an Nährstoffen und organischen Substanzen sowie eine große Menge an Boden- und Kleinlebewesen enthält. Als Naturressource ist Mutterboden nicht nur die Grundlage für menschliches Leben, sondern eben auch gesellschaftliche
Entwicklungsprozesse. Freuen wir uns auf eine inspirierende
Installation und anregende Gespräche über das, was wir mit diesen Skulpturen assoziieren können: den Ursprung des Lebens auf der Erde, der Mensch im Umgang mit der Schöpfung, die Verteilung der Güter, die Zerstörung fruchtbaren Lands und vieles mehr.









Das aktuelle Heft
für Freundinnen und Freunde
der deutschen Jesuiten.
Zum Thema:
 
"Vom guten Tod"

Kostenlos bestellen
und / oder abonnieren:

online@jesuiten org


Sie erreichen mich unter der e-mail-Adresse info(at)heribert-graab.de oder unter heribert.graab(at)jesuiten.org.
Anregungen und Kritik an dieser Seite und an den Texten
sind durchaus erwünscht.










Ostern



Der Auferstandene
im griechischen Kloster Osios Lukas


In einer Welt, in der die Mächte des Todes soviel Leid und Unheil anrichten, ist die Osterbotschaft eine wahrhaft erlösende Nachricht: Jesus Christus, auferstanden aus dem Tod, hat die Pforten der Todeswelt aus den Angeln gehoben, die in der Dunkelheit des Todes Gefangenen befreit und ihnen Licht und Leben geschenkt. Diese österlichen Gaben wünsche ich Ihnen allen von ganzem Herzen.
Heribert Graab SJ



Zum Jahr der Barmherzigkeit:
Eine Vertiefung des Begriffs 'Barmherzigkeit' mit Papst Franziskus




Das Vorbereitungsteam hat sich vom 6. bis zum 8. März auf der Neuerburg getroffen  und eine bunte Vielfalt interessanter und sehr verschiedener Projekte geplant.
Das Rahmenthema von 'Ora' orientiert sich mal wieder an einem der 'großen' Projekte und lautet diesmal "Tür und Tor".
Ab sofort steht also für Eure Anmeldung 'Tür und Tor' offen.
Infos und Anmeldemöglichkeit.







Bilder der Passions- und Osterkrippe
von Sankt Michael Göttingen



Hier: Der Auferstandene, sowie unten der Engel und die Frauen am Grab.





Ein aktuelles Info-Video von Christian Ender
über den Mittagstisch Sankt Michael Göttingen


Hier zudem eine neue Internetseite des Mittagstisches.